Kapuvár
Radfahrerstourismus

Mit einer breiten Skala der Dienstleistungen und mit der Nähe zur Natur erwartet seine Besucher das den Namen von Istók Hany tragende Fahrrandzentrum.

Das örtliche Informationsbüro organisiert Fahrrad-, Angel-, und sonstige Ausflugprogramme, sowie Kulturprogramme. In dem Internetcafé können die Einkehrenden neben einer Tasse heissem Kaffee im Internet surfen. Im Restaurant können die Gäste von örtlichen gastronomischen Spezialitäten wählen.




Für die Touren stehen 40 mietbaren Fahrräder zur Verfügung. Im Konferenzraum können niveauvollen Veranstaltungen, Produktvorführungen, wirtschaftliche und andere Konferenzen veranstaltet werden.




In den Gemeinschaftsräumen des Gebäudes können die Kunstwerke des Bildhauers Pál Pátzay besichtigt werden. Das Gebäude setzt einem der ausgezeichneten Figuren des örtlichen Kulturgeschichte, Istók Hany ein Denkmal, der als Sohn der Moor und Sumpf genannt wurde, und der 1749 in Kapuvár getauft worden ist. Sein Andenken wird heute noch vom örtlichen Aberglauben und Sagenreich bewahrt.

 










Die Gäste erwartet nach dem langen Ausflug angenehme Erholung in den Doppel- und Vierbettzimmer.Zielgruppe des Fahrradzentrums Hanyistók sind die Einwohner von Kapuvár und des kleinen Raumgebiets, sowie die Einwohner der Neusiedler See und Umgebung auf der österreichische Seite. Es redet in der ersten Reihe die den Fahrradturismus, die örtliche Gastronomie, den Landturismus, sowie den Naturturistik und kulturellen Tourismus Liebenden an.


Copyright © 2007
Selbstvervaltung der Stadt Kapuvár
 
 
 
 
Powered by webgyár
Design by Monokrome Vision